Schlagwort-Archive: Podcasting

SEG039 Pionierpflanze

Tim Pritlove (@timpritlove) – Tim ist vielleicht nicht wirklich der Erste, aber doch einer der Ersten, die in Deutschland das Potential, welches im Podcasting steckt, erkannt haben. Er hat sich bei uns auf die Gartenbank gesetzt und aus seiner “Metaebene” über die Besonderheiten dieses Mediums erzählt. Sein Weg ins Podcastland führte über die “Villa”, das war ein von Beate-Uhse finanziertes “Telefon-Erlebnisprojekt”, und die Mitgestaltung im “Chaos-Radio” des Berliner Senders “Fritz”. Dort konnte er seine Freude am Erklären voll ausleben und kam sehr rasch zu der Überzeugung, mit dem gesprochenen Wort einen besonders direkten Zugang zu anderen Menschen zu bekommen. Aber er lernte dort auch die Grenzen des Formatradios kennen. Als ihn der Blitz der Podcast-Erkenntnis traf, entschloss er sich, eigene Formate anzubieten und seine “eigene ARD werden” zu wollen. Also gründete er die Metaebene und wurde zu “dem, mit den vielen Podcasts”. Aber nicht nur am Mikrofon fühlt Tim sich wohl. Getrieben von seiner Unzufriedenheit mit dem Existierenden, hat er zahlreiche Projekte im Podcastland initiiert, oder doch zumindest indirekt den Startimpuls dafür gegeben. Nicht zuletzt ist Tim auch Teil des Organisationsteams der “subscribe”-Podcastkonferenz und des “Sendezentrums”.

Aufnahme vom 07.12.2017 – Dauer: 4:05:31

Durch die Sendung führten Marc Litz, Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Episodentranskript (beta-experimentell mit auphonic und wit.ai)
http://sendegarten.de/podcasts/SEG039.html

Weiterlesen

SEG038 Kahlschlag

Fabio Ghelli (@Radio_Randow) – “Was wäre, wenn …?” Diesen Satz haben bestimmt schon viele gedacht. Sei es zur Lebensplanung, sei es als SchauspielschülerIn oder noch zu ganz anderen Gelegenheiten. Unserem Gast auf der Gartenbank, Fabio Ghelli, begleitet dieser Gedanke auch schon lange Zeit. So mag er vielleicht auch gedacht haben, bevor er sich auf den Weg gemacht hat, 5 Jahre in Japan zu leben, um dort u.a. in einem “Nō-Theater” zu spielen. Das ist eine Theaterform, so langsam und lang, dass selbst die Schauspieler irgendwann “no” dazu sagen. So hat es uns Fabio jedenfalls augenzwinkernd erzählt. Aber ein viel wichtigeres Thema für ihn, ist der korrekte Umgang mit Daten und Fakten zum Thema Migration. Fabio, heute Journalist, arbeitet für den Mediendienst Integration und ist bemüht, gegen Fake-News und politisch motivierte Zahlenspielerei anzugehen. Ein Wunder, dass er bei dieser Arbeit nicht den Glauben an das Gute im Menschen verliert. Auch seine Phantasie hat er sich bewahrt. Und so erzählt er uns in seiner Freizeit die Geschichte der fiktiven Stadt Randow nun bereits in der dritten Staffel. Damit ist “Radio Randow” vermutlich als serielle Podcast-Hörspielproduktion im deutschsprachigen Raum ziemlich einzigartig.

Aufnahme vom 23.11.2017 – Dauer: 2:58:30

Durch die Sendung führten Ulrike Kretzmer, Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Episodentranskript (beta-experimentell mit auphonic und wit.ai)
http://sendegarten.de/podcasts/SEG038.html

Weiterlesen

SEG037 Wienerwald

Stefan Haslinger (@informatom) war zu uns auf die Gartenbank gekommen, um über sein Community Projekt “Panoptikum” zu erzählen. Bereits beim ganzohr2017 und bei der subscribe9 hatte er darüber vorgetragen. Grund genug also, es nun auch hier im Sendegarten einmal ausführlich vorzustellen. Doch zunächst stellten wir ihn als Person einmal vor. Heute selbständiger Unternehmer, war Stefan vor wenigen Jahren noch Lehrer, war in einer Sternwarte angestellt und hat sich autodidaktisch verschiedene weitere Berufe erarbeitet. Gegenwärtig ist er Software-Entwickler und sorgt dafür, dass sich die EDV-Systeme unterschiedlicher Firmen miteinander verständigen können. Und weil ihm das und seine eigenen Podcast Projekte offenbar noch immer nicht genug sind, hat er begonnen, mit Panoptikum.io eine Alternative zu iTunes aufzubauen. Es soll ein Verzeichnis aller Podcasts, Podcasterinnen und Podcaster werden. Und zusätzlich eine saubere Kategorisierung zur leichteren Auffindbarkeit enthalten. Nicht zuletzt könnte es auch eine elektronische Visitenkarte für uns alle bereithalten. Denn, so der Titel seines Vortrags in München neulich: “Deine Visitenkarte ist zu klein!”

Aufnahme vom 09.11.2017 – Dauer: 3:37:42

Durch die Sendung führten Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

1. Episodentranskript (beta-experimentell mit auphonic und wit.ai)
http://sendegarten.de/podcasts/SEG037-W.html

2. Episodentranskript (beta-experimentell mit auphonic und Google Cloud Speech API)
http://sendegarten.de/podcasts/SEG037-G.html

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

 

Weiterlesen

SEG036 Podcastschmetterlinge

Nele Heise saß bei uns auf der Gartenbank. Und damit hatten wir zum ersten Mal ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis im Garten. (Yeah!) Nele gilt als “die Forscherin” im Podcastland, weil sie an einer Dissertation zum Thema “Untersuchung (am Beispiel von Audio-Podcasting) der technisch-sozialen Rahmenbedingungen medialer Teilhabe im digitalen Zeitalter, mit einem besonderen Fokus auf Podcastangebote von Frauen” arbeitet. Warum das so ist und warum das vielleicht manchmal auch nicht so ist, hat sie uns bei diesem Besuch erzählt. Und auch viel aus ihrer eigenen Geschichte. Zum Beispiel klärten wir, was es mit “Haushaltspogo” im Hause Heise so auf sich hatte. Natürlich wurde das Thema “Frauenstimmen im Netz” auch ausführlich besprochen. Diese, von Nele kuratierte Liste, fasst Podcastprojekte zusammen, an denen mindestens eine Frau beteiligt ist. Häufig, wenn Podcasting von Menschen, die es eigentlich besser wissen könnten, als von “Männerdominierten Technikthemen” gekennzeichnet dargestellt wird, gilt diese Liste als hilfreiche Referenz. Vor allem aber kann und soll sie denjenigen Frauen Mut machen, die bisher nicht wagen, ihre Stimme zu erheben. Dort finden sie zahlreiche Rollenvorbilder, so wie Nele, Melanie oder Ulrike, die man alle drei übrigens auch auf der gerade zu Ende gegangenen subscribe9 PodcasterInnenkonferenz hatte antreffen können. Deshalb gehörte ein Rückblick darauf auch zu unseren Themen.

Aufnahme vom 02.11.2017 – Dauer: 3:33:38

Durch die Sendung führten Melanie Bartos, Ulrike Kretzmer, Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Weiterlesen

SEG035 Wasserstoffgras

Seit 3 Jahren ist der Podcast “Methodisch Inkorrekt” auf Sendung. Inzwischen gibt es über 100 Episoden. Dreistellig zu werden, wurde von den beiden Machern Nicolas Wöhrl und Reinhard Remfort mit einer Bühnenshow gefeiert, die Ende September an zwei aufeinanderfolgenden Tagen auf der Zeche Schlägel und Eisen vor jeweils 300 ZuschauerInnen stattfand. Mit einem kleinen Rückblick darauf begannen wir den 35. Sendegarten mit Nicolas Wöhrl auf unserer Gartenbank. Auch wenn die Live-Experimente vor Publikum vor allem Showcharakter haben, geht es dabei im Kern doch um viel mehr. Es geht um Wissenschaftskommunikation. Nicolas, der promovierte Physiker, möchte die Begeisterung, mit der er sich selbst in den Naturwissenschaften bewegt, mit möglichst vielen Menschen teilen. Wie er uns erzählte, wurde sein Lebensweg wesentlich durch Mentoren bestimmt, die ihm im richtigen Moment die richtigen Impulse gegeben hatten. In diesem Sinne möchte er durch sein mediales Wirken auch so ein Impulsgeber sein. Also Grund genug, mal einen vertiefenden Blick auf die Biografie dieses “Rockstars” der Podcastszene zu werfen, auch wenn ihm jeder Kult um seine Person unangenehm ist.

Aufnahme vom 12.10.2017 – Dauer: 3:58:33

Durch die Sendung führten Ulrike Kretzmer, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Weiterlesen

SEG034 Tumbleweed

(c) Dirk Primbs

Vom 22. bis zum 25. August 2017 fand in Anaheim (in der Nähe von Los Angeles, USA) zum vierten Mal die “Podcast Movement” PodcasterInnenkonferenz statt. Wenn es auch viele Parallelen in den dort behandelten Themen gibt, eine vergleichbare Veranstaltung gibt es im deutschsprachigen Podcastland (bisher) nicht. Während hiesige Angebote (z.B. subscribe, Sendezentrum, Podstock, Podcamp) eher nicht-kommerzieller Natur sind, ist die “Podcast-Movement” eine klassische Business-Konferenz. Um das Thema Podcasting hat sich in den USA in den vergangenen Jahren bereits ein nennenswertes Angebot an technischen und organisatorischen Dienstleistungen gebildet. Die Anbieter nutzen die Konferenz dazu, sich vorzustellen und neue Kunden zu gewinnen. Sie tragen damit einen wesentlichen Beitrag zur Finanzierung der Veranstaltung bei. Dirk Primbs, den wir schon in der SEG022 portraitieren konnten, hatte eine berufliche USA-Reise genutzt, um einen Abstecher zur “Podcast-Movement” zu machen und einen Blick auf die amerikanische Podcastwelt zu werfen. Bereits in der SEG032 hatten wir Teile seiner Audionotizen zitieren dürfen, doch blieben genügend Fragen offen, sodass wir ihn einfach noch einmal auf die Gartenbank eingeladen hatten. Er erzählte uns ausführlich von einer Konferenz, auf der hemdsärmelige Menschen mit genau derselben Leidenschaft in Mikrofone sprechen, wie er es auch von der deutschsprachigen Community kennt.

Aufnahme vom 28.09.2017 – Dauer: 2:57:21

Durch die Sendung führten Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Weiterlesen

SEG033 Seegras

“So war das damals!”,das sind Worte, die man häufiger von unserem Gartenbank-Gast in der 33. Episode hören kann. Stephan, alias ajuvo, hat uns besucht und aus seinem Leben und seinem Podcast-Werk erzählt. “Oral History”, also die Geschichts”schreibung” durch mündliche Überlieferung. Das ist der rote Faden im damals(tm)-Podcast, den er seit Dezember 2014 auf ausdrücklichen Wunsch aus dem Podcastland angefangen hat. Und so soll es auch noch eine Weile weitergehen. Ein Archiv möchte er anlegen. Gefüllt mit dem Wissen, das uns heute schon fast wieder verloren geht. Dazu gehören technische Themen, wie zum Beispiel: Wie funktioniert ein Fernschreiber? Aber auch Themen aus der Gesellschaft bzw. der Politik, z.B. ein Rückblick auf das Leben in Westberlin, in einer Zeit, zu der Deutschland in Ost und West geteilt war. Ähnlich bunt wie seine Themen, ist auch sein bisheriges Leben. Einst vielreisender Geschäftsmann, genießt er heute sein sich selbst verordnetes Rentnerdasein, oder wie er es nennt, seine Zeit als “Privatier”. Im tiefen Bewusstsein darüber, dass unser Leben endlich ist, genießt er Zeit ohne langfristiges Programm. Denn wie schon seine Oma sagte “Wenn Du Gott zum Lachen bringen willst, mach’ Pläne.”

Aufnahme vom 14.09.2017 – Dauer: 3:55:10

Durch die Sendung führten Jörg Beckmann, Marc Litz, Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Weiterlesen

SEG032 Heckenrose

Den Beruf zum Hobby machen. Das ist wohl der höchste Traum Mancher. Doch viel häufiger geht es gerade anders herum, wenn das Hobby zum Beruf gemacht wird. Das ist auch bei podcastenden Menschen nicht anders. Bestimmt träumt manch eine:r im Podcastland (vielleicht auch nur heimlich) davon, mit der Bereitstellung aufgezeichneter Worte genug Geld zu verdienen, um daraus einen Brotberuf machen zu können. Als jüngstes Beispiel dieser Art sei das “Morgenradio” genannt, das Nachfolgeformat des “Explikator”-Podcasts, das sich nun aber hinter einer Bezahlschranke verbirgt. – Was bedeutet Kommerzialisierung in der Podcastwelt? Welche Möglichkeiten zur Monetarisierung gibt es? Was sind ihre Vor- und Nachteile? – Ohne Anspruch, alle diese Fragen abschließend beantworten zu können, diskutierten wir dies mit unserem Gartenbank-Gast Chris Marquardt, der bereits seit 12 Jahren als Podcaster tätig ist. Seinen thematischen Schwerpunkt hat er in der Fotografie gefunden. Doch bietet er unter anderem auch einen Zöliakie-Podcast, einen Plauderpodcast und, ganz neu, einen Podcast über polare Regionen an. Auch Angebote für den amerikanischen Markt stellt er bereit. Er konnte uns einen guten Überblick über die grundlegenden Marktmechanismen geben. Seine eigenen Podcastangebote nutzen (fast) alle Finanzierungsmöglichkeiten: Sponsoring, Werbung und freiwillige Spenden. Zusätzlich bietet er auch Fotografie-Workshops an. Aber dennoch ist es ihm bis heute noch nicht gelungen, den Titel seines subscribe 7 – Beitrags auch tatsächlich in die Tat umzusetzen: “Mit Podcasting stinkreich werden!”

Aufnahme vom 31.08.2017 – Dauer: 3:48:27

Durch die Sendung führten Marc Litz, Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Weiterlesen

SEG031 Bodenständig

“Es gibt keine Probleme, es gibt nur Lösungen!”, sagte unser Gast, Sebastian Reimers, in der ersten Sendegarten-Ausgabe nach dem Podstock-2017-Wochenende. Sebastian hatte für das “Podcast + Barcamp + Festival” erstmals die kaufmännische Gesamtverantwortung übernommen und der Podcastwelt damit diese zwanglose Form des Gedankenaustauschs erhalten, nachdem die Haupt-Orga nach der Durchführung im letzten Jahr diese Aufgabe leider abgegeben hatte. Schon bevor Sebastian sich dem Team des Sendegartens angeschlossen und sich dafür vor ein Mikrofon gesetzt hatte, war er im Podcastland wohlbekannt, da er das Werkzeug “Studio Link” entwickelt hat (und das immer noch tut), mit dem sich podcastende Menschen auch über große Entfernungen mit sehr guter Sprachqualität zusammenschalten können. Und das entweder als relativ preiswerte Softwarelösung oder mit dem charakteristischen orange rotem Minicomputer. Menschen zu verbinden scheint ihm, genauso wie eine gewisse westfälische Ruhe, im Blut zu liegen. Und so ist Podstock sozusagen die folgerichtige Offline-Ergänzung zu seinem bisherigen Angebot. Über Sebastian, seine berufliche Tätigkeit als Administrator und Entwickler sprachen wir bei unserem Gartenplausch ausführlich. Ein umfassender Rückblick auf die Podstock-Historie und das zurückliegende Wochenende, kam aber auch nicht zu kurz. Wie Sebastian auch dort seine beispielhafte Ruhe bewahren konnte, wird aber wohl sein Geheimnis bleiben. Wir konnten immerhin einen Kernsatz seines Tuns notieren: “Ich brauch’ ‘ne Lösung, keinen Anwalt!”

Aufnahme vom 17.08.2017 – Dauer: 3:16:24

Durch die Sendung führten Ulrike Kretzmer, Marc Litz, Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Weiterlesen

SEG030 Titanwurz

Lange schon hatten wir hier im Sendegarten regelmäßig immer wieder von den Vorbereitungen des “Podcast-Barcamp-Festivals” Podstock 2017 berichtet. Am Freitag, den 11. August, war es dann endlich soweit. In Sohrschied, einem kleinen Ort im Hunsrück, fanden sich für 3 Tage etwa 60 aktive und passive Podcasterinnen und Podcaster ein, um ausgiebig ihrem liebsten Zeitvertreib zu frönen. Das anwesende Teil-Team des Sendegartens durfte sich gleich am ersten Abend auf die – leider verregnete – Außenbühne setzen. Zum Glück ist der Gast, Mirko Gutjahr, der vielen vor allem als “Der Buddler” bekannt sein wird, allein schon durch seine praktischen Erfahrungen bei archäologischen Ausgrabungen wetterfest geworden. Und so konnten weder 13 Grad Außentemperatur, noch die wechselnden Niederschlagsmengen unseren heiteren Gartenplausch mit dem “Martin-Luther-Kurator” aufhalten. Das übliche Kurzportrait führte uns in spannende, teils erotisierte Geschichten aus der Vergangenheit und wurde durch ein dazu passendes Publikumsspiel ergänzt. Die Live-Verkostung eines Biergeschenks blieb auch nicht ganz folgenlos. – Anmerkung: Bei dieser ersten “Show” der Veranstaltung hatte die Technik noch etwas mit der erst kurz zuvor nur prototypisch zusammengestellten Audio-Video-Technik zu kämpfen. Kleinere Artefakte blieben daher nicht aus.

Aufnahme vom 11.08.2017 – Dauer: 2:35:35

Durch die Sendung führten Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de

Twitter: @sendegarten_de

Hinweis: Diese Sendegarten-Episode gibt es auch als Video
https://www.youtube.com/watch?v=5aNtzD4yBtI

 

Weiterlesen