Schlagwort-Archive: Podcast

SEG035 Wasserstoffgras

Seit 3 Jahren ist der Podcast “Methodisch Inkorrekt” auf Sendung. Inzwischen gibt es über 100 Episoden. Dreistellig zu werden, wurde von den beiden Machern Nicolas Wöhrl und Reinhard Remfort mit einer Bühnenshow gefeiert, die Ende September an zwei aufeinanderfolgenden Tagen auf der Zeche Schlägel und Eisen vor jeweils 300 ZuschauerInnen stattfand. Mit einem kleinen Rückblick darauf begannen wir den 35. Sendegarten mit Nicolas Wöhrl auf unserer Gartenbank. Auch wenn die Live-Experimente vor Publikum vor allem Showcharakter haben, geht es dabei im Kern doch um viel mehr. Es geht um Wissenschaftskommunikation. Nicolas, der promovierte Physiker, möchte die Begeisterung, mit der er sich selbst in den Naturwissenschaften bewegt, mit möglichst vielen Menschen teilen. Wie er uns erzählte, wurde sein Lebensweg wesentlich durch Mentoren bestimmt, die ihm im richtigen Moment die richtigen Impulse gegeben hatten. In diesem Sinne möchte er durch sein mediales Wirken auch so ein Impulsgeber sein. Also Grund genug, mal einen vertiefenden Blick auf die Biografie dieses “Rockstars” der Podcastszene zu werfen, auch wenn ihm jeder Kult um seine Person unangenehm ist.

Aufnahme vom 12.10.2017 – Dauer: 3:58:33

Durch die Sendung führten Ulrike Kretzmer, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Weiterlesen

SEG034 Tumbleweed

(c) Dirk Primbs

Vom 22. bis zum 25. August 2017 fand in Anaheim (in der Nähe von Los Angeles, USA) zum vierten Mal die “Podcast Movement” PodcasterInnenkonferenz statt. Wenn es auch viele Parallelen in den dort behandelten Themen gibt, eine vergleichbare Veranstaltung gibt es im deutschsprachigen Podcastland (bisher) nicht. Während hiesige Angebote (z.B. subscribe, Sendezentrum, Podstock, Podcamp) eher nicht-kommerzieller Natur sind, ist die “Podcast-Movement” eine klassische Business-Konferenz. Um das Thema Podcasting hat sich in den USA in den vergangenen Jahren bereits ein nennenswertes Angebot an technischen und organisatorischen Dienstleistungen gebildet. Die Anbieter nutzen die Konferenz dazu, sich vorzustellen und neue Kunden zu gewinnen. Sie tragen damit einen wesentlichen Beitrag zur Finanzierung der Veranstaltung bei. Dirk Primbs, den wir schon in der SEG022 portraitieren konnten, hatte eine berufliche USA-Reise genutzt, um einen Abstecher zur “Podcast-Movement” zu machen und einen Blick auf die amerikanische Podcastwelt zu werfen. Bereits in der SEG032 hatten wir Teile seiner Audionotizen zitieren dürfen, doch blieben genügend Fragen offen, sodass wir ihn einfach noch einmal auf die Gartenbank eingeladen hatten. Er erzählte uns ausführlich von einer Konferenz, auf der hemdsärmelige Menschen mit genau derselben Leidenschaft in Mikrofone sprechen, wie er es auch von der deutschsprachigen Community kennt.

Aufnahme vom 28.09.2017 – Dauer: 2:57:21

Durch die Sendung führten Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Weiterlesen

SEG033 Seegras

“So war das damals!”,das sind Worte, die man häufiger von unserem Gartenbank-Gast in der 33. Episode hören kann. Stephan, alias ajuvo, hat uns besucht und aus seinem Leben und seinem Podcast-Werk erzählt. “Oral History”, also die Geschichts”schreibung” durch mündliche Überlieferung. Das ist der rote Faden im damals(tm)-Podcast, den er seit Dezember 2014 auf ausdrücklichen Wunsch aus dem Podcastland angefangen hat. Und so soll es auch noch eine Weile weitergehen. Ein Archiv möchte er anlegen. Gefüllt mit dem Wissen, das uns heute schon fast wieder verloren geht. Dazu gehören technische Themen, wie zum Beispiel: Wie funktioniert ein Fernschreiber? Aber auch Themen aus der Gesellschaft bzw. der Politik, z.B. ein Rückblick auf das Leben in Westberlin, in einer Zeit, zu der Deutschland in Ost und West geteilt war. Ähnlich bunt wie seine Themen, ist auch sein bisheriges Leben. Einst vielreisender Geschäftsmann, genießt er heute sein sich selbst verordnetes Rentnerdasein, oder wie er es nennt, seine Zeit als “Privatier”. Im tiefen Bewusstsein darüber, dass unser Leben endlich ist, genießt er Zeit ohne langfristiges Programm. Denn wie schon seine Oma sagte “Wenn Du Gott zum Lachen bringen willst, mach’ Pläne.”

Aufnahme vom 14.09.2017 – Dauer: 3:55:10

Durch die Sendung führten Jörg Beckmann, Marc Litz, Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Weiterlesen

SEG032 Heckenrose

Den Beruf zum Hobby machen. Das ist wohl der höchste Traum Mancher. Doch viel häufiger geht es gerade anders herum, wenn das Hobby zum Beruf gemacht wird. Das ist auch bei podcastenden Menschen nicht anders. Bestimmt träumt manch eine:r im Podcastland (vielleicht auch nur heimlich) davon, mit der Bereitstellung aufgezeichneter Worte genug Geld zu verdienen, um daraus einen Brotberuf machen zu können. Als jüngstes Beispiel dieser Art sei das “Morgenradio” genannt, das Nachfolgeformat des “Explikator”-Podcasts, das sich nun aber hinter einer Bezahlschranke verbirgt. – Was bedeutet Kommerzialisierung in der Podcastwelt? Welche Möglichkeiten zur Monetarisierung gibt es? Was sind ihre Vor- und Nachteile? – Ohne Anspruch, alle diese Fragen abschließend beantworten zu können, diskutierten wir dies mit unserem Gartenbank-Gast Chris Marquardt, der bereits seit 12 Jahren als Podcaster tätig ist. Seinen thematischen Schwerpunkt hat er in der Fotografie gefunden. Doch bietet er unter anderem auch einen Zöliakie-Podcast, einen Plauderpodcast und, ganz neu, einen Podcast über polare Regionen an. Auch Angebote für den amerikanischen Markt stellt er bereit. Er konnte uns einen guten Überblick über die grundlegenden Marktmechanismen geben. Seine eigenen Podcastangebote nutzen (fast) alle Finanzierungsmöglichkeiten: Sponsoring, Werbung und freiwillige Spenden. Zusätzlich bietet er auch Fotografie-Workshops an. Aber dennoch ist es ihm bis heute noch nicht gelungen, den Titel seines subscribe 7 – Beitrags auch tatsächlich in die Tat umzusetzen: “Mit Podcasting stinkreich werden!”

Aufnahme vom 31.08.2017 – Dauer: 3:48:27

Durch die Sendung führten Marc Litz, Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Weiterlesen

SEG031 Bodenständig

“Es gibt keine Probleme, es gibt nur Lösungen!”, sagte unser Gast, Sebastian Reimers, in der ersten Sendegarten-Ausgabe nach dem Podstock-2017-Wochenende. Sebastian hatte für das “Podcast + Barcamp + Festival” erstmals die kaufmännische Gesamtverantwortung übernommen und der Podcastwelt damit diese zwanglose Form des Gedankenaustauschs erhalten, nachdem die Haupt-Orga nach der Durchführung im letzten Jahr diese Aufgabe leider abgegeben hatte. Schon bevor Sebastian sich dem Team des Sendegartens angeschlossen und sich dafür vor ein Mikrofon gesetzt hatte, war er im Podcastland wohlbekannt, da er das Werkzeug “Studio Link” entwickelt hat (und das immer noch tut), mit dem sich podcastende Menschen auch über große Entfernungen mit sehr guter Sprachqualität zusammenschalten können. Und das entweder als relativ preiswerte Softwarelösung oder mit dem charakteristischen orange rotem Minicomputer. Menschen zu verbinden scheint ihm, genauso wie eine gewisse westfälische Ruhe, im Blut zu liegen. Und so ist Podstock sozusagen die folgerichtige Offline-Ergänzung zu seinem bisherigen Angebot. Über Sebastian, seine berufliche Tätigkeit als Administrator und Entwickler sprachen wir bei unserem Gartenplausch ausführlich. Ein umfassender Rückblick auf die Podstock-Historie und das zurückliegende Wochenende, kam aber auch nicht zu kurz. Wie Sebastian auch dort seine beispielhafte Ruhe bewahren konnte, wird aber wohl sein Geheimnis bleiben. Wir konnten immerhin einen Kernsatz seines Tuns notieren: “Ich brauch’ ‘ne Lösung, keinen Anwalt!”

Aufnahme vom 17.08.2017 – Dauer: 3:16:24

Durch die Sendung führten Ulrike Kretzmer, Marc Litz, Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Weiterlesen

SEG030 Titanwurz

Lange schon hatten wir hier im Sendegarten regelmäßig immer wieder von den Vorbereitungen des “Podcast-Barcamp-Festivals” Podstock 2017 berichtet. Am Freitag, den 11. August, war es dann endlich soweit. In Sohrschied, einem kleinen Ort im Hunsrück, fanden sich für 3 Tage etwa 60 aktive und passive Podcasterinnen und Podcaster ein, um ausgiebig ihrem liebsten Zeitvertreib zu frönen. Das anwesende Teil-Team des Sendegartens durfte sich gleich am ersten Abend auf die – leider verregnete – Außenbühne setzen. Zum Glück ist der Gast, Mirko Gutjahr, der vielen vor allem als “Der Buddler” bekannt sein wird, allein schon durch seine praktischen Erfahrungen bei archäologischen Ausgrabungen wetterfest geworden. Und so konnten weder 13 Grad Außentemperatur, noch die wechselnden Niederschlagsmengen unseren heiteren Gartenplausch mit dem “Martin-Luther-Kurator” aufhalten. Das übliche Kurzportrait führte uns in spannende, teils erotisierte Geschichten aus der Vergangenheit und wurde durch ein dazu passendes Publikumsspiel ergänzt. Die Live-Verkostung eines Biergeschenks blieb auch nicht ganz folgenlos. – Anmerkung: Bei dieser ersten “Show” der Veranstaltung hatte die Technik noch etwas mit der erst kurz zuvor nur prototypisch zusammengestellten Audio-Video-Technik zu kämpfen. Kleinere Artefakte blieben daher nicht aus.

Aufnahme vom 11.08.2017 – Dauer: 2:35:35

Durch die Sendung führten Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de

Twitter: @sendegarten_de

Hinweis: Diese Sendegarten-Episode gibt es auch als Video
https://www.youtube.com/watch?v=5aNtzD4yBtI

 

Weiterlesen

SEG029 Zauberpflanzen

Der Heilige Alexander gilt gläubigen Menschen unter anderem als Patron bei Gewitter, Kopfschmerzen und Blutfluss. Doch damit hat unser Gast, Alexander Waschkau, der sich als Atheist bezeichnet, so rein gar nichts im Sinn. Dennoch hat der “Hoaxmaster”, wie sein Alter Ego in der Netzwelt heißt, schon dem Papst die Hand geschüttelt. Und wer kann das schon von sich behaupten? Wie es dazu kam und warum er sich dem kritisch wissenschaftlichen Denken im Podcast “Hoaxilla”, den er gemeinsam mit seiner Frau Alexa gestaltet, verschrieben hat, erzählte er uns bei seinem Besuch auf der Gartenbank. Dieser eine Podcast ist aber längst nicht sein gesamtes Internetangebot. Medien zu schaffen, egal, ob in Wort, Bild oder Text, ist Alexanders große Leidenschaft, so sehr, dass er es inzwischen sogar zum Teil nebenberuflich professionell betreibt. Doch ein “reicher Monopolispieler”, wie er selbst sagt, will er durch das Podcasting nicht werden. Vielmehr dient es ihm ein Stück weit auch zur Selbstschulung und es kann dem studierten Psychologen sogar dafür gut sein, die eigene akademische Profession wach zu erhalten. Dies alles erzählte uns Alexander aber erst, nachdem wir unsere neue Sendegärtnerin Ulrike willkommen geheißen hatten. Und dann lüftete er noch ein lang gehegtes Geheimnis um die “RacoChew Production”.

Aufnahme vom 03.08.2017 – Dauer: 3:52:10

Durch die Sendung führten Ulrike Kretzmer, Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Weiterlesen

SEG028 frucht:bar

Brauchen wir einen re:pod-Zweig? Nora Hespers (@fraunora) und Claudia Krell (@wortkomplex) diskutieren mit uns. – Wir sagen “Podcastland”, “Podcastcommunity” oder auch “Podcastszene”, wenn wir von der Gemeinschaft Podcast-begeisterter Menschen in Deutschland und drumherum sprechen. So unscharf diese Bezeichnung ist, so unscharf sind auch die Grenzen dieser “Community”. Wer sich zugehörig fühlt, ist dabei, wer sein Glück lieber woanders sucht, wird dabei freundlich unterstützt. Die Vielfalt macht’s. So leicht uns dieser Gedanke aus der Innenperspektive heraus auch fallen mag, so schwierig ist das Begreifen für alle diejenigen, die von außen auf diese Podcastszene schauen. Einerseits sieht man die Verzeichnisse, die den Anschein einer geordneten Zentralstruktur geben, andererseits gibt es die Sprecherin / den Sprecher für das Podcastland natürlich nicht. Jede/r spricht für sich selbst, erzählt aus eigener, subjektiver Perspektive. So auch auf der diesjährigen re:publica, wo ein stark auf Marketingaspekte reduzierter Vortrag zum Thema “Podcasting” Noras Unmut geweckt hat. Dieser Marketing-Eindimensionalität die n-Dimensionalität der Themen und Formate unserer “Szene” beizufügen, ist ihr ein großes Bedürfnis geworden. Doch was wäre ein geeigneter Weg dahin? Etwa der, die re:publica um- oder mitzugestalten? In der Diskussion mit Claudia, eine Mitgründerin des Sendezentrums, Podcasterin und langjährig erfahrene Organisatorin des Sendezentrums und der Podlove-Podcaster-Workshops (heute “subscribe”) kamen wir möglichen Lösungen etwas näher.

Aufnahme vom 20.07.2017 – Dauer: 3:40:37

Durch die Sendung führten Sebastian Reimers und Martin Rützler, im Einspieler: Lars Naber.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Weiterlesen

SEG027 Strahlenblüten

Das Internet, ein rechtsfreier Raum? Mitnichten. Auch und gerade in der Online-Welt ist es ratsam, Recht und Ordnung zu wahren. Insbesondere bei Angeboten, die sich an die allgemeine Öffentlichkeit richten. Viel zu schnell hat man sich da als Anbieter z.B. eine Urheberrechtsabmahnung eingefangen. Jeder Beschränkung steht jedoch der Wunsch nach einer möglichst freien und schrankenlosen Verfügbarkeit entgegen. Daraus ergibt sich ein Spannungsfeld, welches wir in dieser 27. Folge ausführlich am konkreten Beispiel der Podlive-App besprochen haben. Deren Entwickler, Stefan Trauth (er hat gemeinsam mit Frank Gregor daran gearbeitet), war bei uns zu Gast und hat uns einen Einblick in seinen “Sendegarten” gegeben. Denn Stefan entwickelt nicht nur, er podcastet auch selbst. Lang und ausführlich im Funkenstrahlen-Podcast, oft kurz und bündig im “Kondensator”, ein Podcast mit News und Nachrichten aus dem Podcastland. Wem also der Sendegarten zu lang ist und kompakte Informationen vorzieht, kann stattdessen den Kondensator-Podcast hören. Aber vielleicht haben ja auch beide Angebote im Podcatcher Platz. Jedes zu seiner Zeit.

Aufnahme vom 06.07.2017 – Dauer: 3:43:01

Durch die Sendung führten Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Weiterlesen

SEG026 Blumentopf

“Podsblitz” oder “Wie der Sendegarten den Naturgewalten trotzte”, so oder ähnlich könnte unsere 26. Ausgabe gut heißen, denn kaum 24 Stunden nach der Sonnenwende entlud sich ein heftiges Sommergewitter übers Land. Mindestens zweimal schlug es während der Pre-Show ganz in der Nähe unserer Audiozentrale bei Sebastian ein und so wurden wir mehrfach unfreiwillig voneinander getrennt. Das ließ sich aber alles wiederherstellen. Nur die StudioLink-Verbindung zu unserem Gast, Guido Brombach, wollte und wollte nicht in der gewohnt einfachen Weise funktionieren. Um nicht noch mehr Zeit zu verlieren, zauberte Sebastian dann “einfach” eine SIP-Verbindung zu Guidos Telefon und so stand einem ausführlichen Gespräch über Guido, seine Arbeit als Bildungsreferent, seine verschiedenen Podcastangebote, über das von ihm organisierte educamp und über edufunk.fm, das ganz frisch aus der Taufe gehobene “Netzwerk” für Bildungspodcaster, nichts mehr im Wege. Und dank seines geschickten Akku-Managements lief das spannende Gespräch flüssig und ohne weitere Unterbrechungen ab.

Aufnahme vom 22.06.2017 – Dauer: 4:05:02

Durch die Sendung führten Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler

http://sendegarten.de/
https://twitter.com/sendegarten_de

Weiterlesen