Archiv der Kategorie: Allgemein

SEG029 Zauberpflanzen

Der Heilige Alexander gilt gläubigen Menschen unter anderem als Patron bei Gewitter, Kopfschmerzen und Blutfluss. Doch damit hat unser Gast, Alexander Waschkau, der sich als Atheist bezeichnet, so rein gar nichts im Sinn. Dennoch hat der “Hoaxmaster”, wie sein Alter Ego in der Netzwelt heißt, schon dem Papst die Hand geschüttelt. Und wer kann das schon von sich behaupten? Wie es dazu kam und warum er sich dem kritisch wissenschaftlichen Denken im Podcast “Hoaxilla”, den er gemeinsam mit seiner Frau Alexa gestaltet, verschrieben hat, erzählte er uns bei seinem Besuch auf der Gartenbank. Dieser eine Podcast ist aber längst nicht sein gesamtes Internetangebot. Medien zu schaffen, egal, ob in Wort, Bild oder Text, ist Alexanders große Leidenschaft, so sehr, dass er es inzwischen sogar zum Teil nebenberuflich professionell betreibt. Doch ein “reicher Monopolispieler”, wie er selbst sagt, will er durch das Podcasting nicht werden. Vielmehr dient es ihm ein Stück weit auch zur Selbstschulung und es kann dem studierten Psychologen sogar dafür gut sein, die eigene akademische Profession wach zu erhalten. Dies alles erzählte uns Alexander aber erst, nachdem wir unsere neue Sendegärtnerin Ulrike willkommen geheißen hatten. Und dann lüftete er noch ein lang gehegtes Geheimnis um die “RacoChew Production”.

Aufnahme vom 03.08.2017 – Dauer: 3:52:10

Durch die Sendung führten Ulrike Kretzmer, Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Weiterlesen

SEG028 frucht:bar

Brauchen wir einen re:pod-Zweig? Nora Hespers (@fraunora) und Claudia Krell (@wortkomplex) diskutieren mit uns. – Wir sagen “Podcastland”, “Podcastcommunity” oder auch “Podcastszene”, wenn wir von der Gemeinschaft Podcast-begeisterter Menschen in Deutschland und drumherum sprechen. So unscharf diese Bezeichnung ist, so unscharf sind auch die Grenzen dieser “Community”. Wer sich zugehörig fühlt, ist dabei, wer sein Glück lieber woanders sucht, wird dabei freundlich unterstützt. Die Vielfalt macht’s. So leicht uns dieser Gedanke aus der Innenperspektive heraus auch fallen mag, so schwierig ist das Begreifen für alle diejenigen, die von außen auf diese Podcastszene schauen. Einerseits sieht man die Verzeichnisse, die den Anschein einer geordneten Zentralstruktur geben, andererseits gibt es die Sprecherin / den Sprecher für das Podcastland natürlich nicht. Jede/r spricht für sich selbst, erzählt aus eigener, subjektiver Perspektive. So auch auf der diesjährigen re:publica, wo ein stark auf Marketingaspekte reduzierter Vortrag zum Thema “Podcasting” Noras Unmut geweckt hat. Dieser Marketing-Eindimensionalität die n-Dimensionalität der Themen und Formate unserer “Szene” beizufügen, ist ihr ein großes Bedürfnis geworden. Doch was wäre ein geeigneter Weg dahin? Etwa der, die re:publica um- oder mitzugestalten? In der Diskussion mit Claudia, eine Mitgründerin des Sendezentrums, Podcasterin und langjährig erfahrene Organisatorin des Sendezentrums und der Podlove-Podcaster-Workshops (heute “subscribe”) kamen wir möglichen Lösungen etwas näher.

Aufnahme vom 20.07.2017 – Dauer: 3:40:37

Durch die Sendung führten Sebastian Reimers und Martin Rützler, im Einspieler: Lars Naber.

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Weiterlesen

SEG027 Strahlenblüten

Das Internet, ein rechtsfreier Raum? Mitnichten. Auch und gerade in der Online-Welt ist es ratsam, Recht und Ordnung zu wahren. Insbesondere bei Angeboten, die sich an die allgemeine Öffentlichkeit richten. Viel zu schnell hat man sich da als Anbieter z.B. eine Urheberrechtsabmahnung eingefangen. Jeder Beschränkung steht jedoch der Wunsch nach einer möglichst freien und schrankenlosen Verfügbarkeit entgegen. Daraus ergibt sich ein Spannungsfeld, welches wir in dieser 27. Folge ausführlich am konkreten Beispiel der Podlive-App besprochen haben. Deren Entwickler, Stefan Trauth (er hat gemeinsam mit Frank Gregor daran gearbeitet), war bei uns zu Gast und hat uns einen Einblick in seinen “Sendegarten” gegeben. Denn Stefan entwickelt nicht nur, er podcastet auch selbst. Lang und ausführlich im Funkenstrahlen-Podcast, oft kurz und bündig im “Kondensator”, ein Podcast mit News und Nachrichten aus dem Podcastland. Wem also der Sendegarten zu lang ist und kompakte Informationen vorzieht, kann stattdessen den Kondensator-Podcast hören. Aber vielleicht haben ja auch beide Angebote im Podcatcher Platz. Jedes zu seiner Zeit.

Aufnahme vom 06.07.2017 – Dauer: 3:43:01

Durch die Sendung führten Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler

https://sendegarten.de
Twitter: @sendegarten_de

Weiterlesen

SEG026 Blumentopf

“Podsblitz” oder “Wie der Sendegarten den Naturgewalten trotzte”, so oder ähnlich könnte unsere 26. Ausgabe gut heißen, denn kaum 24 Stunden nach der Sonnenwende entlud sich ein heftiges Sommergewitter übers Land. Mindestens zweimal schlug es während der Pre-Show ganz in der Nähe unserer Audiozentrale bei Sebastian ein und so wurden wir mehrfach unfreiwillig voneinander getrennt. Das ließ sich aber alles wiederherstellen. Nur die StudioLink-Verbindung zu unserem Gast, Guido Brombach, wollte und wollte nicht in der gewohnt einfachen Weise funktionieren. Um nicht noch mehr Zeit zu verlieren, zauberte Sebastian dann “einfach” eine SIP-Verbindung zu Guidos Telefon und so stand einem ausführlichen Gespräch über Guido, seine Arbeit als Bildungsreferent, seine verschiedenen Podcastangebote, über das von ihm organisierte educamp und über edufunk.fm, das ganz frisch aus der Taufe gehobene “Netzwerk” für Bildungspodcaster, nichts mehr im Wege. Und dank seines geschickten Akku-Managements lief das spannende Gespräch flüssig und ohne weitere Unterbrechungen ab.

Aufnahme vom 22.06.2017 – Dauer: 4:05:02

Durch die Sendung führten Lars Naber, Sebastian Reimers und Martin Rützler

http://sendegarten.de/
https://twitter.com/sendegarten_de

Weiterlesen

SEG025 Exotisch europäisch

Manch(e) deutschsprachige Podcaster(in) überlegt zuweilen, nicht (auch) ein Angebot in englischer Sprache anzubieten, weil das die internationale Wahrnehmung erleichtert und die “Fanbase” größer werden läßt. So die Theorie. – Unser Gast in der 25. Ausgabe des Sendegartens bürstet diese These jedoch gegen den Strich. Travis J. Dow ist Amerikaner und macht (auch) einen deutschsprachigen Podcast. Genau genommen, sogar zwei. In einem berichtet er aus den USA und beschreibt, was das sprichwörtliche “americana” im Land für ihn ausmacht. Im anderen erzählt er über und aus der deutschen Geschichte. Ein Amerikaner, der den Deutschen ihre eigene Geschichte erzählt. Das klingt komisch, ist aber tatsächlich so. Darüber und noch viel mehr haben wir mit dem sympathischen Weltenbummler auf der Gartenbank gesprochen, gestaunt und gelacht, während im Hintergrund Travis’ Standuhr den Takt dazu schlug.

Technischer Hinweis: Unterwegs ist mal kurz die Leitung über den Atlantik kaputt gegangen. Das lag aber weder an der Entfernung, noch an Studiolink oder Ultraschall, sondern an deutscher TK-Infrastruktur, auf die keiner von uns Einfluss nehmen kann. Ein LTE-Mast, mit dem unsere “Zentrale” bei Sebastian verbunden war, nahm plötzlich kein Signal mehr an. Aber der beste Techniker der Welt hatte natürlich sofort einen workaround zur Hand. Großartig!

Aufnahme vom 08.06.2017 – Dauer: 3:09:50

Durch die Sendung führten Sebastian Reimers und Martin Rützler, Gastsprecher: Lars Naber

http://sendegarten.de/
https://twitter.com/sendegarten_de

Weiterlesen

SEG024 Heinzelmännerchen

Es klingt zunächst merkwürdig, über das Podcasting ein Buch zu schreiben. Wäre es nicht sinnvoller, ein akustisches Medium auch akustisch zu beschreiben? Doch wenn man Menschen dafür gewinnen möchte, die dem Medium bisher nicht oder nur wenig zugeneigt sind, erscheint diese Idee durchaus sinnvoll. Die Menschen dort abholen, wo sie stehen, ist eine Maxime von Brigitte Hagedorn, die bei uns in der 24. Auflage des Sendegartens zu Gast war. Sie richtet sich mit ihren Büchern und ihren Seminaren an Menschen, die sich für ihr Hobby oder aus beruflichen Interessen mit der Gestaltung von Audiobeiträgen befassen wollen. Doch nicht nur an die Produzierenden, auch an die Hörenden ist gedacht. So erklärt Brigitte darin auch, welche Formen und Möglichkeiten es gibt, Podcasts zu konsumieren. Ihre Schulungen bauen auf jahrelanger eigener Erfahrung als Podcasterin und Podcast-Produzentin auf. Sie ist ursprünglich als freie Mitarbeiterin verschiedener Sendeanstalten in Köln und Berlin gestartet und hat schon die erste Welle der Podcastbegeisterung in Deutschland aktiv miterlebt. Ihre Kontakte zur Subscribe, Podcamp und anderer Community-Aktivitäten aus dem “Podcastland” sind zwar noch relativ frisch, aber gerade für Beginner ist Brigitte eine feste Größe, an der so leicht wohl keine/r mehr vorbeikommt.

Aufnahme vom 25.05.2017 – Dauer: 03:47:05

Durch die Sendung führten Melanie Bartos, Sebastian Reimers und Martin Rützler

https://sendegarten.de

Weiterlesen

SEG023 Zinnie

Wenn man den Garten für einen Gast vorbereitet hat, der aber in letzter Minute absagen muss, dann ist es gut, wenn freundliche Nachbarn da sind, die einem beistehen. Unser freundlicher Nachbar war in diesem Fall Lars Naber, vielen sicher besser bekannt unter @susticle. Sein Angebot im Podcastland ist unter anderem der Astronomie- und Weltraumpodcast “Auf Distanz”, doch auf der virtuellen Gartenbank war er uns diesmal ganz nah. Lars hat am Mikrofon eine durchaus bewegte Vergangenheit. Wer kann schon von sich behaupten, mal einen eigenen Piratensender betrieben zu haben? Wenn auch zu dieser Zeit eher die technische Seite des Senden-Könnens im Vordergrund gestanden haben mag, so hat er sich durch die Auswahl der Musiktitel und später der Filme, die er im Rahmen des Offenen Kanals besprach, immer auch Gedanken um inhaltliche Fragen gemacht. Heute feilt er akribisch an den Skripten, die in seinen Auf-Distanz-Episoden zu hören sind. Manchmal vielleicht zu sehr? Das ist eine der Fragen, die er sich gelegentlich in der kritischen Auseinandersetzung mit seinem Tun selber stellt. Bei aller Ernsthaftigkeit hat Lars aber auch den Schalk im Nacken. So ist es nicht verwunderlich, dass als eines seiner neuesten Projekte die “Moviecorner” entstanden ist. Und die Unterzeile ist Programm: “Menschen, die auf Filme starren”.

Aufnahme vom 11.05.2017 – Dauer: 3:26:38

Durch die Sendung führten Marc Litz, Sebastian Reimers und Martin Rützler

https://sendegarten.de

Weiterlesen

SEG022 Neofyyd

“Twitter ist mein Kokain”, sagte unser Gast in der 22. Ausgabe des Sendegartens. Und wir rätseln noch, ob der dreifache Familienvater sich damit nicht möglicherweise etwas zu weit aus dem Fenster gelehnt hat 🙂 Aber: Er ist viel zu geübt und sprachbegabt, als dass ihm sowas unabsichtlich passieren würde. Die Rede ist von Dirk Primbs, den wir als “Anerzähler” kennen, der aber noch zahlreiche andere sichtbare und weniger sichtbare Projekte im Podcastland betreibt. Neben den täglichen Zahlengeschichten können wir ihn seit Dezember 2016 auch in einem Debattenformat im Oxford-Style hören und viel früher schon als Reiseberichterstatter. Doch Dirk kümmert sich nicht nur um hörbare Projekte. Mit seiner Podcastempfehlungsseite “Podcorn” möchte er uns Hörperlen vorstellen und für das Podcasting insgesamt werben. Mit neugierigen Augen schaut Dirk auf das Internet, in dem “Platz für alle” ist. Wie ein Buchhalter des Podcastlands sammelt er Zahlen über uns. So konnten wir es vor wenigen Tagen zumindest in der Neuen Zürcher Zeitung lesen. Wie es dazu kam und von seinen Erfahrungen als Juror beim Podcastwettbewerb des Bayerischen Rundfunks, erzählte uns Dirk ausführlich, aber erst nachdem wir über die Firmenphilosophie seines amerikanischen Arbeitgebers gesprochen hatten. Das war so eigentlich nicht geplant, aber dafür sitzen wir ja im Garten. Reden über das, was gerade interessiert und getreu Dirks Motto: “Locker machen”.

Aufnahme vom 27.04.2017 – Dauer: 3:17:13

Durch die Sendung führten Sebastian Reimers und Martin Rützler

http://sendegarten.de/

Weiterlesen

SEG021 Windflieger

In dieser Episode hat der Sendegarten (fast) seine gesamte Stärke beweisen können. Der spontanen Idee eines Hörers (lieben Dank an @geni256) folgend, hat sich unser Gast, Markus Völter, seines Zeichens (k)ein Dr. herzl., ebenso spontan entschieden, auf der Gartenbank Platz zu nehmen und uns von seiner ausgefallenen Tanker-Mitfluggelegenheit Ende März 2017 in Eindhoven zu erzählen. Von seiner Enttäuschung hatte er kurz auf Twitter berichtet, im Omegataupodcast, den er zusammen mit Nora Ludewig gestaltet, hätte das Thema vermutlich jedoch keinen Platz gefunden. Aber auch Dinge, die nicht funktionieren, sind der Erzählung wert. Und so hat uns Markus genau erzählt, welche widrigen Umstände dort am Werke waren. Doch wenn in einer Serie von rund 250 Episoden nur einmal etwas nicht klappt, ist das immer noch eine sehr eindrucksvolle Podcastbilanz. Grund genug, auch über andere Aspekte des Omegataupodcasts zu reden. Und weil es darin immer auch um Wissenschaft geht, waren die aktuellen Themen (“alternative facts”, March of science) natürlich auch eine Beachtung wert. Das umso mehr, weil auch Melanie zu unserer Freude wieder mit im Garten sein konnte und aus Ihrer “Wisskomm”-Perspektive intensiv mitdiskutiert hat. Und als wäre das noch nicht genug, war auch Jörg diesmal wieder mit auf der Bank. So schlugen wir einen wilden Bogen zwischen der gesellschaftlichen Bedeutung der Wissenschaft, über Tankflugzeuge, einer Reise nach Hongkong mit einer A380 und der Pünktlichkeit von Handwerkern.

Aufnahme vom 13.04.2017 – Dauer: 3:34:06

Durch die Sendung führten Melanie Bartos, Jörg Beckmann, Sebastian Reimers und Martin Rützler

https://sendegarten.de

Weiterlesen